FBSbahn-Tutorialsvideos

Hier können Sie sich Demovideos zu FBS anschauen. In den Videos werden einige Eingabemasken, die wichtigsten Funktionen der iPLAN-Programmfamilie sowie Darstellungs- und Ausgabemöglichkeiten vorgestellt.

Zu folgenden Themen finden Sie hier Videos:

Verkehrstagebereiche in FBS

In diesem Tutorial wird Ihnen gezeigt, wo und wie Sie neue Verkehrstagebereiche anlegen können. Außerdem erhalten Sie eine Anleitung, wie Zügen Verkehrstagebereiche zugewiesen werden.

 

Einfügen eines Geschwindigkeitsprofils

In diesem Video werden folgende Fragestellungen beantwortet: Wie wird ein neues Geschwindigkeitsprofil angelegt? Wie kann ein bereits vorhandenes Geschwindigkeitsprofil nachträglich bearbeitet werden, z.B. zum Einfügen einer Langsamfahrstelle? Wie kann ein Geschwin- digkeitsprofil auf einen Zug übertragen werden und was muss dabei beachtet werden?

 

Zuweisen von Fahrzeitzuschlägen

Hier erhalten sie eine Anleitung, wie Sie Trassen lineare und nichtlineare Fahrzeitzuschläge zuweisen. Zusätzlich erfahren Sie, wie nichtlineare Fahrzeitzuschläge von einem auf einen anderen Zug übertragen werden können.

 

Einlegen eines Sonderzuges

Dieses Tutorial zeigt, welche Schritte nötig sind um einen Sonderzug in einen bereits vorhandenen Fahrplan einzulegen. Im Anschluss wird erläutert, wie ein Buchfahrplan für diesen Sonderzug erstellt werden kann.

 

Bahnhofsfahrpläne anlegen und bearbeiten

Hier erhalten Sie Informationen über das Anlegen und Bearbeiten von Bahnhofsfahrplänen. Es wird gezeigt, wie Sie eine Bahnhofsfahr- ordnung anlegen und nachträglich ändern. Ebenso erhalten Sie Informationen über das Definieren von Gleisvergaberegeln, das Ändern der Gleisbelegung und die Bereitstellungszeiten.

 

Abbilden von Gegengleisbetrieb in iPLAN

In diesem Video möchten wir Ihnen gern zeigen, wie Sie Gegengleisbetrieb in iPLAN abbilden. Hierbei möchten wir eingehen auf:

  • das Anlegen eines Geschwindigkeitsprofils für das Gegengleis
  • das Definieren eines Fahrweges für die Überleitung
  • dem Anpassen einer vorhandenen Trasse

 

„Reverse Engineering“: Die Fahrzeit als Eingangsgröße

FBS dient als Konstruktionsprogramm, d.h. der klassische Anwendungsfall ist, dass im Bildfahrplan alle Fahrzeiten auf Basis fahrdynamischer Daten berechnet werden. In bestimmten Situationen ist dies jedoch nicht möglich, weil Eingangsdaten zur Infrastruktur oder die Fahrzeugeigenschaften nicht verfügbar sind. Wir möchten Ihnen in diesem Video Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie in solch einer Situation Fahrten in den Bildfahrplan aufnehmen können, wenn für diese die Fahrzeiten anderweitig bekannt gemacht oder extern vorgegeben wurden.

 

Max Maulwurf® kommt: Baustellen und SEV mit iPLAN

Das Erarbeiten von Baufahrplänen gehört zum Tagesgeschäft des Eisenbahnbetriebsplaners. Auch bei dieser Tätigkeit unterstützt FBS seine Anwender mit einer Vielzahl von Hilfsfunktionen. In diesem Video möchten wir uns im Speziellen mit der Sperrung von Strecken(-gleisen) beschäftigen und Ihnen insbesondere die Funktion "Zugläufe an Sperrrahmen anpassen" näherbringen.